Episode 5: Kevin McElvaney

Ähnlich wie sein Talkpartner Pascal Kerouche, lebt auch Fotograf Kevin McElvaney nach der Maxime “Für ein gutes Bild” kann man nicht nah genug dran sein. Und so bereist er heute die Kontinente der Welt, um mit seiner Kamera den Leuten eine Stimme zu geben, die oft keine haben. Egal, ob es die Arbeiter auf der weltgrößten Müllhalde in Accra sind oder Flüchtlinge vor den Toren Europas, die Er mit seiner Kamera begleitete und gleichzeitig für sein Projekt “Refugee Cameras” mit Einwegkameras ausstatte. Wieso auch er immer mitten im Geschehen sein muss und seine Fotografie von den Freundschaften und langfristigen Freundschaften lebt, erklärt er ebenfalls in Episode 5 von ClickClickWhat.

Facebook // Website // Instagram

clickclickwhat-kevinmcelvaney

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *